Die jenny-böker-stiftung - Forum
Freitag, 09-Dezember-2016, 01:50:35
Willkommen Gast | RSS
...
Hauptseite | Registrierung | Login
[ Neue Beiträge · Teilnehmer · Forum Regeln · Suche · RSS ]
Seite 1 von 11
Forum » Allgemeine News » Sonstiges » Die jenny-böker-stiftung
Die jenny-böker-stiftung
SeasharkDatum: Mittwoch, 06-Oktober-2010, 14:03:46 | Nachricht # 1
Oberst
Gruppe: Benutzer
Nachrichten: 155
Status: :-(
So mal einen Hinweis

Da wir ja uns alle auf dem virtuellen Schlachtfeld sei es zu Lande, zu Wasser oder zur Luft messen hat mal jemand darüber nachgedacht was unsere Soldaten an den verschiedenen orten auf der Welt durchmachen und durchgemacht haben oder ihre Familien. Deshalb schreibe ich hier und macht Euch mal selber ein Bild davon ich habe es auf meiner Seite verlinkt.

Zweck der Stiftung ist, sich um in Not geratene Familien von getöteten und gefallenen Soldatinnen und Soldaten sowie Soldatinnen und Soldaten , die infolge ihres Dienstes dienstunfähig geworden sind, sowie deren Familien zu helfen und zu unterstützen.Aber lest bitte selber

jenny-böken-stiftung

SeaShark


Wer Schreibfehler findet darf Sie gerne behalten
DAS GEISTIGE KOMMT HIER EINFACH ZU KURZ

 
NordmanntonneDatum: Mittwoch, 06-Oktober-2010, 21:50:11 | Nachricht # 2
Generalleutnant
Gruppe: Administratoren
Nachrichten: 797
Status: :-(
Hi Shark,

eine sehr gute und schöne Sache, die wir natürlich zumindest mit einer Verlinkung unterstützen! Habe die Seite rechts auf unserer Seite unter "Wir unterstützen ... " verlinkt!

Viele Grüße und gute Besserung

Nordmanntonne



 
SeasharkDatum: Freitag, 08-Oktober-2010, 14:47:21 | Nachricht # 3
Oberst
Gruppe: Benutzer
Nachrichten: 155
Status: :-(
Der Bundeswehr-Soldat wurde am Donnerstag (07.10.2010) in der nordafghanischen Provinz Baghlan getötet. Sechs deutsche Soldaten der Schutztruppe ISAF erlitten Verletzungen, einer soll in Lebensgefahr schweben. Nach Angaben des Gouverneurs von Baghlan, Munschi Abdul Madschid, zündete der Attentäter den an seinem Körper befestigten Sprengsatz in der Nähe der Provinzhauptstadt Puli Khumri neben einem deutschen Militärkonvoi.

Bei der Sicherung des Anschlagsortes wurden deutsche Soldaten in ein Feuergefecht verwickelt. Der Bundeswehr zufolge wurden sie mit Handfeuerwaffen und Mörsern beschossen. Die Kämpfe endeten demnach erst zwei Stunden nach dem Anschlag.

Die radikal-islamischen Taliban bekannten sich zu der Tat und erklärten, der Attentäter habe acht ausländische Soldaten mit in den Tod gerissen. Angaben der Aufständischen sind in der Regel stark übertrieben.
Die Nachricht vom Tod des Soldaten gab Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg im Bundestag bekannt. Das Parlament reagierte mit großer Betroffenheit und sprach den Angehörigen sein tiefes Mitgefühl aus. Ironie der Geschichte: Die Abgeordneten debattierten, als die traurige Meldung aus Afghanistan kam, gerade über eine verbesserte Versorgung der im Einsatz verwundeten Soldaten und der Hinterbliebenen gefallener Soldaten. Mit dem jüngsten Anschlag sind bisher insgesamt 44 deutsche Soldaten am Hindukusch ums Leben gekommen. Von ihnen starben 27 bei Anschlägen oder in Gefechten.
Seit - auf den Tag genau - neun Jahren kämpft die internationale Schutztruppe in Afghanistan gegen die aufständischen Taliban. Rund 120.000 Soldaten gehören zur ISAF, 47 Länder sind an dem Einsatz beteiligt. Deutschland ist mit 4800 Soldaten der drittgrößte ISAF-Truppensteller nach den USA und Großbritannien.

Zum Kodolenzbuch:Kordolenzbuch

Als alter Bundeswehrsoldat ( 1981---- 1993 )
möchte auch ich dem gefallenen Kameraden
die letzte Ehre erweisen , den Angehörigen mein
demütiges Mitgefühl . Den verletzten Kameraden
baldige Genesung und das ihr die Hilfe bekommt
dessen ihr bedürft !!
Alle die , die sich über unsere Soldaten lustig
machen , meine Abgrundtiefe VERACHTUNG !!!


Wer Schreibfehler findet darf Sie gerne behalten
DAS GEISTIGE KOMMT HIER EINFACH ZU KURZ



Eintrag wurde bearbeitet von Seashark - Samstag, 09-Oktober-2010, 08:53:38
 
Horster141Datum: Freitag, 08-Oktober-2010, 15:21:14 | Nachricht # 4
Generalmajor
Gruppe: Geprüfte
Nachrichten: 270
Status: :-(
...wunderschönen Bon Giorno wünsch Ick Euch...

Das ist mal eine schöne Sache mit dem Link!!
So etwas unterstüzt man immer gerne!!
Vllt können wir ja für die Seefahrer unter uns auch noch einen Link für verschollene Seefahrer einstellen oder so?!
Da gibt es doch etwas, Leute die sich für die Familien von verschollenen Seefahrern einsetzen.



Horster141 - ALIAS - ToMMes rot weiß - AKA - Major Pain - auch Schwümmbütz genannt
 
Forum » Allgemeine News » Sonstiges » Die jenny-böker-stiftung
Seite 1 von 11
Suche:

Copyright MyCorp © 2016 |